Einzelansicht
Dorfkirche Birkenwerder
Dorfkirche Birkenwerder © Christian Schneegass
Stiftung Zukunft Berlin

Nachbarn bei Nachbarn – Lesungen in Brandenburgs (Dorf-)Kirchen

Für ein gutes Klima im gemeinsamen Berlin und Brandenburg

Veranstaltungen/Führung/Lesung

Seit einigen Jahren findet die Veranstaltungsreihe »Nachbarn bei Nachbarn« statt. Künstler*innen aus Berlin lesen in einer der zahlreichen wunderbaren Dorfkirchen Brandenburgs vor Brandenburger und Berliner Gästen Texte – vor allem Fontanes – lesen. Wir wollen damit die Aufmerksamkeit auf die zahlreichen Kirchen, die nicht zuletzt durch die Initiative ihrer Bevölkerung zu neuer Ausdrucksstärke gekommen sind, und damit auf die wunderbaren Orte Brandenburgs lenken. Diesen erweisen Persönlichkeiten des Berliner Kulturlebens die gebührende Ehre. Ziel der Veranstaltungsreihe ist es nicht nur, gemeinsam mit guten Leuten einen wunderbaren Nachmittag in Brandenburg zu verbringen, sondern dadurch die Kenntnis voneinander und die gegenseitige Achtung unter Nachbarn zu erhöhen, indem das ins Spiel gebracht wird, worauf die jeweilige Region stolz und an dem die jeweils andere Region interessiert sein kann.

Ablauf:

Wer mag, besucht um 10 Uhr den Gottesdienst, und im Anschluss trifft man sich um 11 Uhr am Eingang des Skulpturen-Boulevards und erlebt den Rundgang durch den »Kulturaufbruch in Birkenwerder« mit Christian Schneegass von der Akademie der Künste Berlin. Das Kunstfest auf dem Boulevard versteht sich nicht als reine Kunstschau, sondern als Ort der sozialen Begegnung, des inspirierenden Dialogs zwischen Besuchern und Künstler*innen. Eine Brücke über alle Grenzen hinweg, nicht nur die zwischen Hohen Neuendorf und Birkenwerder. Die Macher*innen nennen ihren Boulevard selbst eine soziale Plastik – und sie wirkt. Über 2000 Menschen beim Kunstfest 2018 lieferten den Beweis, dass es auch in einer Stadt ohne Museen, Theater oder nennenswerte Galerien einen steigenden Bedarf an niveauvoller Kultur gibt.

Mittags versammeln sich Besucher*innen und Gemeinde zu einem Imbiss im Gemeindegarten.

Anschließend Spaziergang zur Kirche (ca. 10-15 Min.)

Um 15 Uhr folgt die Fontane-Lesung in der Dorfkirche mit zwei Lesern:

Jörn Sack ist kurz vor 1945 in Saalfeld/Saale geboren und in Berlin aufgewachsen. Seine Studien- und Referendarzeit verbrachter er unter anderem in Berlin, London und Brüssel. Er war zeitweise Lehrbeauftragter am Studiengang Europawissenschaften der Berliner Universitäten, Lehrbeauftragter am Europakolleg der Universität des Saarlandes, Saarbrücken und Berater der türkischen Regierung in Rechtsfragen des Beitritts zur EU. Seit 2005 ist er Privatgelehrter und Schriftsteller.

Friedhelm Ptok ist ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher. Er absolvierte als junger Mann nach dem Willen seines Vaters eine Buchdruckerlehre, bevor er allerdings gegen dessen Wunsch eine private Schauspielausbildung absolvierte. 1972 wurde er von den Staatlichen Schauspielbühnen Berlin unter Vertrag genommen und ist seither erfolgreich in vielen Rollen am Theater und im Film und TV zu sehen und auch als Synchronsprecher erfolgreich.

Nachbarn und Nachbarn kommen dann ab 16 Uhr bei Kaffee und Kuchen in der Mensa der Pestalozzi-Grundschule zum Austausch und näheren Kennenlernen.

Gegen 17 Uhr endet die Veranstaltung.