Die 15. Berliner Stiftungswoche

Zum Abschluss der 15. Berliner Stiftungswoche vom 16. bis 26. April 2024 hat der neu gegründete Verein Berliner Stiftungen e.V.  eine überaus positive Bilanz gezogen: „Die Berliner Stiftungen konnten sich mit ihrer wichtigen Arbeit wunderbar präsentieren. Wir sehen zudem ein stetig wachsendes Interesse von Bürgern, Wirtschaft und Politik an der Arbeit der Stiftungen. Darauf gilt es jetzt aufzubauen“, sagte Dr. Anna Kraftsoff, Vorstandsvorsitzende des Vereins.

Der Verein Berliner Stiftungen bedankt sich für die Organisation und Durchführung der Stiftungswoche bei Stefan Engelniederhammer, der seit 2012 als ehrenamtlicher Geschäftsführer der Berliner Stiftungswoche gGmbH tätig ist. „Seit der ersten Stiftungswoche im Jahr 2010 haben insgesamt über 350 Stiftungen aus Berlin und darüber hinaus an unserem Kooperationsformat teilgenommen. Die Stiftungswoche ist als Marke gut etabliert“, bilanziert Stefan Engelniederhammer. „Ich freue mich, dass nun der Verein Berliner Stiftungen die Arbeit auf dieser Grundlage fortsetzen und in den nächsten Jahren noch weiter ausbauen wird.“

Der Verein Berliner Stiftungen e.V. hat sich im Rahmen der 15. Berliner Stiftungswoche am 17. April 2024 neu konstituiert. Er soll in Zukunft die Trägerschaft der Stiftungswoche übernehmen, die Stiftungsgemeinschaft in Berlin stärken, das zivilgesellschaftliche Engagement noch sichtbarer machen und als Interessenvertretung der Berliner Stiftungen gegenüber der Landespolitik auftreten.

Bei der ersten Mitgliederversammlung wurden Dr. Anna Kraftsoff, Leiterin des Berliner Büros des Deutschen Stiftungszentrums, Isabelle Freifrau von Stechow, Andreas Gerl Stiftung, und Steffen Schröder, Bürgerstiftung Berlin, in den Vorstand berufen.

Wollen Sie mit dem neuen Verein in Kontakt treten? Dann nutzen Sie bitte folgende E-Mail-Adresse: sprecher@berlinerstiftungswoche.eu

Das neue »Magazin E« ist online!

Mit Wladimir Kaminer und Martin Hyun in den Schrebergarten? Bei der Stiftung KPM hinter die Kulissen schauen? Oder doch einen echten Bisky ersteigern? Das alles – und noch viel mehr – können Sie in der Berliner Stiftungswoche erleben und vorab dazu im aktuellen „Magazin E“ die entsprechenden Beiträge lesen.

An den elf Tagen im April gibt es wieder ein dichtes Programm und im „Magazin E“ auch wieder jede Menge Artikel, Projektberichte und Interviews. Hervorzuheben sind die zentralen Veranstaltungen, die von der Berliner Stiftungsrunde initiiert sind.

Im „Magazin E“ erfahren Sie außerdem, warum in Kürze ein neuer Verein gegründet wird, warum sich die Stiftungswoche auch als Teil der Brandmauer gegen rechtsaußen sieht und was es mit der Zahl 350 auf sich hat. Dementsprechend wünschen wir zunächst eine spannende Lektüre und später elf inspirierende Tage vom 16. bis zum 26. April 2024.

Wichtiger Hinweis zur Teilnahmegebühr 2024 und zum Mitgliedsbeitrag 2025

Da uns in der Geschäftsstelle einige Fragen zur diesjährigen Teilnahmegebühr bzw. zum künftigen Mitgliedsbeitrag erreicht haben, finden Sie hier die Informationen im Überblick: Für die Teilnahme Ihrer Stiftung an der 15. Berliner Stiftungswoche im April 2024 gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Der Teilnahmebetrag liegt auch in diesem Jahr bei 250,00 EUR brutto.

Für die Mitglieder des neuen Vereins wird in Zukunft ein jährlicher Mitgliedsbeitrag in Höhe von 500,00 EUR brutto erhoben, der jeweils für ein ganzes Kalenderjahr gilt, also erstmals vom 1.1.2025 bis zum 31.12.2025. In dieser Summe wird dann auch die Teilnahme an der 16. Berliner Stiftungswoche im April 2025 enthalten sein. Parallel wird die Möglichkeit bestehen, auch ohne Vereinsmitgliedschaft „nur“ an der Stiftungswoche teilzunehmen. Dafür wird der Betrag voraussichtlich weiterhin bei 250,00 EUR liegen.
 

>>Hier geht es zu LOGIN und REGISTRIERUNG<<

 

 

Veranstaltungen

Vorläufiges Programm – Änderungen vorbehalten


Keine passenden Einträge gefunden …

Ausstellungen

Vorläufiges Ausstellungsprogramm – Änderungen vorbehalten


Nachrichten

3 Fragen, 3 Antworten

Die Berliner Stiftungswoche hat sich am 3. Februar 2024 – wie rund 2.000 weitere zivilgesellschaftliche Institutionen – am Aufruf „Wir sind die…

weiterlesen

Thorsten Wilhelmy
Einstein Stiftung Berlin

Berlin hat eine reiche und vielgestaltige Stiftungslandschaft. Die Berliner Stiftungswoche stellt sie vor, macht sie sichtbar und vernetzt sie - und ermöglicht so den wichtigen Austausch mit der Stadt und ihren Bürger*innen.

Dr. Andrea Despot
Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft (EVZ)

Die Berliner Stiftungswoche ermöglicht neue Allianzen und produktive Synergien zwischen Stiftungen. Unser Netzwerk aus Impuls-, Zeit- und Geldgebenden stärkt die Zivilgesellschaft als Ganzes – in Berlin, deutschlandweit und darüber hinaus!

Beate Stoffers
Stiftung Zukunft Berlin

Die Stiftungswoche ist eine Leistungsschau des Engagements und der Vielfalt des Berliner Stiftungslebens. Sie steht für eine demokratische Debattenkultur, Mitverantwortung und Impulsgebung. Darüber hinaus halte ich es für eine gute Sache, wenn Stiftungen über ihre Arbeit berichten und neue Mitstreiter*innen gewinnen können.

Dr. Helena Stadler
Bürgerstiftung Berlin

Der Charme Berlins liegt in seiner Lebendigkeit! Durch die Berliner Stiftungswoche wird auch die Herzlichkeit der Stadt sichtbar!

Friederike von Bünau
Generalsekretärin Bundesverband Deutscher Stiftungen

Die Berliner Stiftungswoche bietet eine hervorragende Plattform für den Austausch zwischen Stiftungen und ermöglicht Kooperationen. So kann es gemeinsam gelingen, aktiv gesellschaftliche Veränderungen zu begleiten, Demokratie zu stärken und den Gemeinsinn in der Stadt zu fördern.