Einzelansicht
Buchcover
Buchcover © HVD Berlin-Brandenburg KdöR
Humanismus Stiftung Berlin

VERSCHOBEN: Das säkulare Berlin

Auf den Spuren von Dissidenten, Freidenkern und Humanisten

Veranstaltungen/Lesung

Der Autor Manfred Isemeyer stellt den vom Humanistischen Verband Berlin-Brandenburg KdöR gerade erschienenen Stadtführer »Das säkulare Berlin« vor. Das Buch will einen Beitrag dazu leisten, die humanistischen Traditionen, die politischen Initiativen und die kulturelle Praxis von streitbaren Philosophen, Arbeiterführern und Künstlern einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen.

Der amerikanische Soziologe Peter L. Berger bezeichnete Berlin einmal als »Welthauptstadt des modernen Atheismus«. Das war nicht immer so: Die Volkszählung von 1885 erfasste für Berlin 3419 Dissidenten, 303 »Confessionslose«, 3 Heiden und 299 Personen »unbestimmter Religion«, darunter Humanisten und Freidenker.

Das Buch lädt mit 20 Touren durch Berlin dazu ein, sich zu Orten zu begeben, die abseits der touristischen Pfade liegen.