Einzelansicht
AWI, Meeresbiologie, Tiefsee, Forschung, Wissenschaft
© Alfred Wegener Institut / Kerstin Rolfes
Berliner Stiftungsrunde

VERSCHOBEN: Berliner Stiftungsrede

Über den Nachholtermin informieren wir Sie rechtzeitig

Veranstaltungen/Vortrag

Die für den 16. April 2020 geplante Berliner Stiftungsrede von Prof. Dr. Antje Boetius zum Thema „Was bedeutet »Glück heute« - in Zeiten von Klimakrise, Umweltzerstörung und politischen Konflikten?“ wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Zur Rednerin: Antje Boetius zählt zu wichtigsten Naturwissenschaftler*innen in Deutschland. Sie ist Professorin an der Universität Bremen. Als wissenschaftliche Direktorin leitet sie zudem das Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz Zentrum für Polar- und Meeresforschung Bremerhaven. Seit zehn Jahren ist sie außerdem Mitglied in der Nationalakademie Leopoldina und berät in dieser Funktion u.a. die Bundesregierung.

Wie kaum eine Zweite versteht es Prof. Dr. Boetius, komplexe naturwissenschaftliche Vorgänge verständlich zu erläutern und in politische Handlungsempfehlungen zu überführen. Seit vielen Jahren tritt sie beispielsweise in öffentlichen Debatten für die Verschärfung des Klimaschutzes ein: »Wir können uns wirklich keine Verzögerung beim Klimawandel und auch nicht das Verpassen unserer eigenen Ziele leisten.«

Die Berliner Stiftungsrede ist seit Jahren unverzichtbarer Bestandteil jeder Stiftungswoche: Namhafte Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und Kultur haben dabei inhaltliche Impulse gesetzt.