Einzelansicht
Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche © Katharina Dorn/publicon Berlin
Stiftung Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche

Berliner Wahrzeichen entdecken

Öffentliche Führung durch die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche

Veranstaltungen/Führung

Die Führungen beginnen in der Gedenkhalle im Alten Turm und enden in der neuen Kirche. Dabei widmen sie sich der wechselvollen Geschichte der ursprünglichen Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche aus dem Jahr 1895, ihrer Zerstörung im Zweiten Weltkrieg und dem Kirchenensemble Egon Eiermanns aus dem Jahr 1961. Die Führungen eröffnen einen Einblick in den historischen Kontext des alten Gedenkbaus und in deren gegenwärtige Bedeutung. Die neue Kirche wird vor allem als Ort der Stille, des Friedens und der Versöhnung mitten in der belebten Stadt erfahrbar gemacht.