Einzelansicht
Gong
Gong © ©René Arnold Stiftung Genshagen
Stiftung Genshagen

Webplattform „Kultur und Nachhaltigkeit"

Ein kreativer Austausch in Europa

Im innovativen Format einer Webplattform widmet sich die Stiftung Genshagen der Nachhaltigkeitsfrage in Kunst und Kultur. Das digitale Projekt wurde ursprünglich im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2020 konzipiert und durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert. Auf der Webplattform können die Besucherinnen und Besucher an Online-Diskussionen teilnehmen, Ausstellungen und künstlerische Live-Präsentationen in der virtuellen 3D Hub-Galerie erleben sowie Audio-, Video- und Textbeiträge in der Mediathek finden. Alle Online-Live-Ereignisse wurden aufgenommen und in der Mediathek präsentiert, wo sie gesehen und gehört werden können. Die virtuelle Galerie kann jederzeit betreten werden. Informationen über beteiligte Künstler, Wissenschaftler, Aktivisten etc. sind in ihren Kurzbiografien zu finden.

 

Mit dem Projekt regt die Stiftung einen interdisziplinären Diskurs für einen bereichsübergreifenden Wissenstransfer von Expertinnen, Experten und Institutionen an. Die Webplattform bringt Akteure aus dem Kunst- und Kulturbereich mit Vertreterinnen und Vertretern anderer Disziplinen zusammen: Wissenschaftlerinnen, Künstler, Kulturschaffende, Aktivistinnen, Forscher, Politiker und junge Menschen setzen sich mit dem kreativen Potenzial von Kunst und Kultur und den Aufgaben von Kulturpolitik im Umgang mit Fragen der Nachhaltigkeit auseinander. Sie befassen sich mit Möglichkeiten und mit Bedeutung von Kultur bei gesellschaftlich, politisch und ökonomisch relevanten Fragen der Nachhaltigkeit und teilen ihre Ideen, Erfahrungen und Lösungsvorschläge in einer gesamteuropäischen Perspektive miteinander.

 

Dieses digitale Angebot hat die Stiftung wegen der Corona-Pandemie anstelle einer europäischen Tagung entwickelt und erreicht damit ein breites Publikum in Deutschland und Europa.

 

www.kultur-und-nachhaltigkeit.eu

 

Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien