Einzelansicht
© IFW
Giordano-Bruno-Stiftung

IFW

Institut für Weltanschauungsrecht

Nur ein weltanschaulich neutraler Staat kann gewährleisten, dass seine Bürgerinnen und Bürger in Freiheit und Gleichheit leben können und nicht aufgrund ihrer religiösen oder nicht-religiösen Weltanschauung diskriminiert werden. Das Institut für Weltanschauungsrecht, dem namhafte Juristinnen und Juristen angehören, fördert die Beachtung des Gebots der weltanschaulichen Neutralität des Staates durch Gutachten und Stellungnahmen sowie durch die Begleitung von Musterprozessen. Weitere Informationen unter www.weltanschauungsrecht.de.