Einzelansicht
© Berliner Stiftungswoche 2021
Stiftung Brandenburger Tor

KULTURSALON: Wie systemrelevant ist Kultur?

Digitale Podiumsdiskussion

Online

Die öffentliche Diskussion ist geprägt von Fragen: Sind die Museen trotz Hygienekonzepte sichere Orte geistiger Nahrung oder wirken sie anfeuernd auf das Infektionsgeschehen? Ist die Möglichkeit, eine Mall besuchen zu dürfen wichtiger als ein geplanter Ausstellungs-/Theater-/Konzertbesuch?

Die Berliner Stiftungswoche wird in diesem Jahr vom 13.-23. April zum Thema Eine Frage des Klimas stattfinden. Wir möchten, passend zum Leitthema, die Frage stellen: Wie systemrelevant ist Kultur? Wir laden Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Sparten ein, diese Frage, die durch die Pandemie immer mehr an Bedeutung gewonnen hat, zu diskutieren.

 

Podiumsdiskussion mit:

Dr. Klaus Lederer, Senator für Kultur und Europa in Berlin

Prof. Jutta Allmendinger, Präsidentin Wissenschaftszentrum Berlin

Claudia Große-Leege, Geschäftsführerin Verein Berliner Kaufleute und Industrieller

Annemie Vanackere, Intendantin und Geschäftsführerin HAU Hebbel am Ufer

Moderation

Hergen Wöbken, Leiter Institut für Strategieentwicklung (IFSE)

 

Die Reihe: KULTURSALON

Die Stiftung Brandenburger Tor möchte ihrer Rolle als neutrale Kulturvermittlerin nachkommen und auch auf herausfordernde Situationen in der Berliner Kulturlandschaft hinweisen. Ziel ist es, neue Impulse zu geben und mögliche Lösungsansätze voranzutreiben. Das Max Liebermann Haus wird mit der Reihe der Stiftung Brandenburger Tor zu einem zeitgenössischen Kultursalon und bietet eine Plattform für kulturpolitische Themen mit den Schwerpunkten Kunstmarkt und Kulturpolitik.

 

Folgen Sie der Diskussion im Live-Stream auf unserem Kanal bei YouTube oder melden Sie sich direkt zum Webinar über ZOOM an. Hinweis: Das Webinar wird aufgezeichnet und Live via YouTube übertragen.