Fragen und Antworten zur Berliner Stiftungswoche 2020

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen für Berliner Stiftungswoche 2020

 

1. In welcher Form findet die Stiftungswoche in diesem Jahr statt?

Durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie kann die Stiftungswoche nicht wie gewohnt als Mischung von vielen dezentralen Veranstaltungen, Ausstellungen und Projektvorstellungen vom 14. bis zum 24. April 2020 stattfinden.
Die Stiftungswoche findet in veränderter Form statt: Die teilnehmenden Stiftungen haben die Möglichkeit, ihre geplanten Events ersatzweise im Internet stattfinden zu lassen. Dazu wurde die Website der Stiftungswoche in den zurückliegenden Tagen erweitert. Nun können Videolinks oder digital aufbereitete Inhalte wie Redemanuskripte oder Präsentationen hochgeladen werden. Auch die Einbettung von Links zu Live-Streams ist möglich. So können Diskussionsveranstaltungen übertragen, ein Ausstellungsrundgang gezeigt oder Informationsmaterial ausgetauscht werden.

2. Werden die einzelnen Veranstaltungen nachgeholt?

Das Team der Stiftungswoche würde sich sehr freuen, wenn möglichst viele Veranstaltungen nachgeholt werden, wann immer die öffentliche Situation dies erlaubt.
Damit möglichst viele Interessierte von den Nachholterminen erfahren, wurde die Website der Stiftungswoche auch in diesem Punkt erweitert: Normalerweise werden im Online-Kalender nur Termine im April ausgewiesen. Nun wurde der Online-Kalender bis zum 31.12.2020 ausgedehnt. Somit können die teilnehmenden Stiftungen ihre Nachholtermine bis zum Jahresende eintragen.

3. Wie trage ich einen neuen Termin ein?
Wie gewohnt kann jede teilnehmende Stiftung über die bekannte Log-In Funktion die Inhalte von Veranstaltungen, Ausstelllungen und Projekten redigieren. Dort bitten wir um einen entsprechenden Vermerk wie „Verschoben“ oder „Abgesagt“. Der Nachholtermin kann entsprechend neu eingetragen werden.
Bitte ergänzen Sie Ihre Einträge. Bitte löschen Sie diese nicht kommentarlos. Denn dadurch geht für die User*innen die Transparenz verloren.
Das Büro der Stiftungswoche berät Sie gerne individuell. Rufen Sie dazu gerne an unter der Telefonnummer (030) 814 66-500 an! Oder schreiben Sie uns eine Nachricht: mail@remove-this.berlinerstiftungswoche.eu

4. Ist der Teilnahmebeitrag dennoch zu entrichten?
Ja, die Stiftungswoche wurde weder abgesagt noch verschoben. Sie findet ersatzweise im Internet statt (siehe Frage 1 und 2). Die Programmhefte mit der Nennung Ihrer Teilnahme und Ihrer Veranstaltung waren bereits vor Verhängung der behördlichen Maßnahmen produziert. Auch die Verteilung war bereits in Gang gesetzt. Die weiteren bestellten Werbemittel werden ebenfalls zugestellt. Somit kann die Entrichtung des Teilnahmebeitrags in Höhe von 250,00 EUR brutto nicht entfallen.

5. Warum wurden die Programmhefte verschickt?
Die bereits produzierten Programmhefte waren bereits in der Distribution als sich die aktuelle Situation durch die Corona-Pandemie verändert hat und die Behörden schrittweise die entsprechenden Maßnahmen verordnet haben. Beim Versand der Programmhefte konnte nicht mehr steuernd eingegriffen werden. Anders bei den Plakaten, Bleistiften und Exemplaren der Zeitung ExtraBlatt. Hier hat das Büro der Stiftungswoche eine erneute Abfrage an die teilnehmenden Stiftungen geschickt und die gewünschten Bestellmengen entsprechend angepasst.

6. Wird das ExtraBlatt erscheinen?
Ja, die Zeitung zur Stiftungswoche ist derzeit in der Schlussredaktion. Über den genauen Erscheinungstermin wird auf unserer Website informiert.

7. Finden zurzeit Sitzungstermine der Gremien der Berliner Stiftungswoche bzw. der Berliner Stiftungsrunde statt?
Nein, bis auf Weiteres sind diese Termine abgesagt. Die Teilnehmer*innen wurden bereits informiert. Aktuell erhalten die Verantwortlichen in regelmäßigen Abständen Update-Informationen aus dem Büro der Berliner Stiftungswoche.

8. Findet 2021 wieder eine Stiftungswoche in Berlin statt?
Ja, der Termin steht auch bereits fest: Die 12. Berliner Stiftungswoche ist vom 13. bis zum 23. April 2021 geplant.